Der Weg ist das Ziel

Zu meinem großen Glück begleiten mich auf diesem Weg von Kindheit an viele Tiere, von denen ich sehr viel lernen und mit ihnen wunderschöne Momente erleben durfte.

2015 hat sich Ilva unsere Familie ausgesucht. Sie ist ein Drahthaar Magyar Viszlar und wir sind fest davon überzeugt, dass sie eine alte Seele ist. Ihr feinfühliges Wesen, meine Liebe zu den Tieren und das Gefühl, dass in meinem Leben noch mehr auf mich wartet, haben mich zu der umfangreichen Ausbildung von Sandra Wagner geführt. Dank ihr, aber vor allem dank der unglaublichen Unterstützung und dem liebevollen Rückhalt meines Mannes, habe ich meine Berufung gefunden und mir meinen Herzenswunsch erfüllt. Durch die Tierenergetik habe ich die Möglichkeit Tieren und dadurch auch ihren Besitzern zu helfen. Jede einzelne energetische Sitzung, mit den unterschiedlichen Tieren, ist eine unglaubliche Bereicherung und wahnsinnig tolle Erfahrung für mich. Dadurch, dass jedes Tier seine eigene Persönlichkeit hat, braucht es eben auch eine individuelle Unterstützung. So freue ich mich von ganzem Herzen über viel positives Feedback der Besitzer und die Möglichkeit, dass ich ihren Tieren helfen kann und darf.

 

Ich freue mich darauf auch dein Tier kennen lernen zu dürfen und euch auf eurem gemeinsamen Weg zu unterstützen.

DSC_0257_edited.jpg
 
20210619_172857.jpg

Wie kommt es zu dem Namen QiSan

Qi (ausgesprochen Tschi) bedeutet Lebensenergie, welche nach der traditionellen chinesischen Medizin durch das Meridiansystem bei Mensch und Tier fließt.

Die Endung -San ist im Japanischen die wichtigste Anrede, egal welches Geschlecht, Alter oder Status. Auch wird diese benutzt um einen Ladenmitarbeiter zu bezeichnen,

wie zB. honysan was Buchladenmitarbeiter bedeutet. Ein weiterer schöner Zufall ist natürlich, dass es auch der Anfang meines Vornamens ist.

So ist QiSan entstanden, was frei übersetzt Lebensenergiemitarbeiter bedeutet.

 

Und genau hier sehe ich meine Aufgabe, der Lebensenergie der Tiere zu dienen. Ich kann mir nichts mehr schöneres vorstellen, als meiner Tierberufung nachzugehen. Es erfüllt mich zutiefst und ist eine wunderschöne Möglichkeit meinen Beitrag für eine bessere Tierwelt zu leisten!